Bearbeitung 


Im Gegensatz zur Glaskeramik zeichnet es sich nicht nur durch die höhere Bruchfestigkeit sondern auch durch die Bearbeitungsmethode aus, welche sich nicht von jener von Prettau® Zirkon unterscheidet:
Für die Bearbeitung von Prettau® Anterior® müssen weder Wasserkühlung noch diamantierte Schleifer verwendet werden. Das Material wird trocken und mit normalen Zirkonfräsern gefräst. Dies resultiert in geringeren Fräszeiten sowie in geringerem Materialeinsatz und Werkzeugverschleiß. Das Material kann mit den Zirkonzahn Fräsgeräten M1, M1 Wet, M1 Wet Heavy Metal, M4, M5 Heavy und M6 Wet Heavy Metal jeweils ohne Aufrüstung bearbeitet werden.