Fachhochschule Kärnten



 

Neues Masterstudium „Digitale Dentaltechnik“ an Fachhochschule Kärnten in Kooperation mit Zirkonzahn


Ab Februar 2023 wird an der Fachhochschule Kärnten der neue Masterstudiengang „Digitale Dentaltechnik“ angeboten. Der Studiengang wurde vom ZT-Bundesinnungsmeister Richard Koffu, Experten, Hochschulvertretern und Unterstützern aus der Dentalbranche erarbeitet. Enrico Steger ist als Kooperationspartner maßgeblich an der Entstehung beteiligt und unterstützt und fördert den Studiengang umfassend.

Schwerpunkt des Studiengangs, an den sich ZTM, approbierte ZA oder Hochschulabsolventen auf ingenieurs- oder wirtschaftswissenschaftlichem Gebiet mit Bezug zur Dentaltechnologie, jeweils mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung, einschreiben können, wird dabei auf dem digitalen Workflow und allen dazugehörigen Arbeitsschritten liegen. Die Teilnehmer erwerben ein breites Fachwissen in digitalen Arbeitsweisen, Kommunikations- und Präsentationstechniken sowie ein fundiertes medizinisches und zahnmedizinisches Grundlagenwissen und praktisches Know-How.
 

       



Die Zahntechnikerinnung sieht in dem neuen Studiengang große Chancen für den Zahntechnikerberuf, da er den Anforderungen, die an die moderne Zahntechnik gestellt werden, gerecht wird. Auch Enrico Steger ist erfreut, dass Zahntechnikern die Möglichkeit geboten wird, sich fundiert weiterzubilden und dass der Berufsstand so auf ein höheres Niveau gebracht werden kann.

 

  „Ich bin fasziniert und geleitet von dem Gedanken, den Zahntechniker*innen weitere Bildung auf verschiedensten Gebieten zukommen zu lassen. So kann er/sie sich neuen Herausforderungen stellen und wir unseren Berufsstand auf ein höheres Niveau heben.”


 

Allgemeines zum Lehrgang


Abschluss:  Master of Science (MSc)
Dauer: 5 Semester, berufsbegleitend
Organisation: Kombination Präsenzveranstaltungen am Campus Villach und bei Zirkonzahn Gais in Südtirol und Online-Veranstaltungen

 Weitere Informationen zum Masterstudiengang können auf der Internetseite der FH Kärnten oder auf Facebook nachgelesen werden.

 



 
       
Webseite FH Kärnten     Facebook FH Kärnten     Download Infoflyer