NEUDas JawAligner-System 





Gipsfreies Einartikulieren von Modellen – Einfach zu designen und zu realisieren!


   
         
Der JawAligner   Einfach zu designen   Einfach zu realisieren
Das JawAligner-System besteht aus verschiedenen magnetischen Distanzplatten, die ein gipsfreies Einartikulieren gedruckter oder gefräster Modelle ermöglichen.   Modelle können im Model Maker Modul der Software Zirkonzahn.Modifier designt und die passenden Befestigungsanschlüsse hinzugefügt werden.   Mit dem vorkonfigurierten 3D-Drucksystem P4000 oder einem Zirkonzahn Fräsgerät werden die Modelle anschließend hergestellt.
 
   
         
Verschiedene Höhen    Inclined und Straight   Magnetische Befestigung
Die JawAligner sind in verschiedenen Höhen erhältlich und ermöglichen so das Einartikulieren von Modellen unabhängig von deren Höhe, vertikaler Dimension und der Neigung der Okklusionsebene.   Es sind zwei Sets der JawAligner erhältlich: Inclined und Straight. In Kombination mit speziellem Zubehör können diese auch mit Artikulatoren anderer Hersteller verwendet werden.   Das Modell wird durch Magnete in den JawAligner befestigt. Je nach Gewicht des Modells kann bei den Magnetblechen zwischen schwacher und starker Magnetstärke gewählt werden.
 



Überblick der Sets der JawAligner


   
         
SET JAWALIGNER PS1 INCLINED
 
  SET JAWALIGNER PS1 STRAIGHT
In Kürze erhältlich!
  SET JAWALIGNER ZS1
In Kürze erhältlich!
         
  • 4 JawAligner in zwei verschiedenen Höhen (high and low)
  • Magnetbleche Ø25 x 1,5 mm
  • Magnetbleche Ø25 x 1 mm
  • Senk-Blechschrauben TX10
  • Inbusschlüssel TX10
  • Aufbewahrungsbox aus Holz
Artikelnummer: ZBAC3561
 
  • 6 JawAligner in drei verschiedenen Höhen (high, medium und low)
  • Magnetbleche Ø25 x 1,5 mm
  • Magnetbleche Ø25 x 1 mm
  • Senk-Blechschrauben TX10
  • Inbusschlüssel TX10
  • Aufbewahrungsbox aus Holz
Artikelnummer: ZBAC3591
 
  • 4 JawAligner in zwei verschiedenen Höhen (high und low)
  • Magnetblechen Ø25 x 1,5 mm
  • Magnetblechen Ø25 x 1 mm
  • Senk-Blechschrauben TX10
  • Senkkopfschrauben 6-Kant
  • Inbusschlüssel 6-Kant
  • Inbusschlüssel TX10
Artikelnummer: ZBAC3571
 

 

Mit den JawAligner kompatible Artikulatoren von Zirkonzahn


   
         
Artikulator PS1    Eingipsartikulator GS1   Mini-Arti ZS1 
Physischer und virtueller Artikulator PS1 mit speziellen Geometrien entwickelt zur Simulation patientenindividueller Dreh-, Gleit- und Schließbewegungen des Kiefers. In den Zirkonzahn Scannern können die Modelle mitsamt des Artikulators PS1 gescannt und in den virtuellen Artikulator der Software übertragen werden.   Artikulator zum Eingipsen der Modelle und zur Überprüfung der Öffnungs- und Schließbewegungen. Durch den Einrichtschlüssel wird eine Gleichschaltung zum Artikulator PS1 erzielt. Der Eingipsartikulator schützt den Artikulator vor Gipsresten und Wasser. Auf Wunsch kann dieser Artikulator auch in Kombination mit den JawAligner verwendet werden, ohne dass Gips verwendet wird.   Kleiner Artikulator zur Überprüfung der Okklusion von kleinen Brücken und Einzelkronen. Neben dem Öffnen und Schließen können auch Protrusion, Retrusion und die Laterotrusion simuliert werden. Für gefräste als auch gedruckte Modelle.
 

 

Zubehör für die Kalibrierung von Artikulatoren anderer Hersteller


            Info: Jeder zusätzliche Artikulator benötigt einen eigenen Adjusting Pin
             
 
SAM 2P/2PX/3   Set Adjusting Key
SAM
  Set JawAligner PS1 Adapter SAM   Zero Adjusting Pin
SAM
    Artikelnummer:
ZBAC3621
  Artikelnummer:
ZBAC3622
  Artikelnummer:
ZBAC3623

 
     
Artex alle Artikulatoren mit einer Bauhöhe von 126 mm   Set Adjusting Key
Artex
      Zero Adjusting Pin
Artex
    Artikelnummer:
ZBAC3611
      Artikelnummer:
ZBAC3613

 
 
KaVo Protar evo 7 / evo 9   Set Adjusting Key
KaVo
  Set JawAligner PS1 Adapter KaVo   Zero Adjusting Pin
KaVo
             



 
Die Kompatibilität mit weiteren Artikulatoren wird kontinuierlich erweitert

 

Der Workflow mit den JawAligner


Der Aushärtungsprozess des Gipses kann zu Verformungen beim gedruckten Modell führen. Deshalb empfehlen wir für das Einartikulieren von gedruckten Modellen die Verwendung der JawAligner.
 
<
 

Schritt 1


Zur Anwendung der JawAligner wird zu Beginn im Model Maker Modul der Software Zirkonzahn.Modifier der gewünschte Artikulator ausgewählt.
 

Schritt 2


Das JawAligner Set und die am besten geeignete Höhe der jeweiligen Distanzplatten werden je nach Modellgröße und dem verwendeten Artikulator (PS1 oder Artikulatoren anderer Hersteller) ausgewählt.
 

Schritt 3


Set JawAligner PS1 Straight: Eignet sich für die Verwendung mit dem Artikulator PS1 von Zirkonzahn und für Artikulatoren anderer Hersteller. Das Set enthält insgesamt sechs Distanzplatten in verschiedenen Höhen (High, Medium und Low jeweils für den Ober- und Unterkiefer).
 

Schritt 4


Set JawAligner PS1 Inclined: Verfügt über eine Neigung von 5° und eignet sich für die Verwendung mit dem Artikulator PS1 von Zirkonzahn und für Artikulatoren anderer Hersteller. Das Set umfasst insgesamt vier Distanzplatten: jeweils zwei für den Ober- und Unterkiefer in zwei verschiedenen Höhen.
 

Schritt 5


Mit entsprechendem Zubehör sind beide JawAligner Sets kompatibel mit allen Artex Artikulatoren mit einer Bauhöhe von 126 mm sowie mit den Artikulatoren SAM 2P, 2PX und 3 (nicht mit +15 Versionen) sowie jenen von KaVo. Die Kompatibilität mit weiteren Artikulatoren wird kontinuierlich erweitert.
 

Schritt 6


Wenn Modelle mit dem virtuellen Artikulator PS1 und dem Set JawAligner PS1 Inclined designt wurden, können sie nach dem Fräsen oder Drucken auch im Mini-Arti ZS1 mithilfe dem Set JawAligner ZS1 fixiert werden. Dieses besteht aus insgesamt vier Distanzplatten, jeweils zwei pro Kiefer. Diese verfügen über zwei verschiedene Höhen und sind auf jene der JawAligner PS1 Inclined abgestimmt.
 

Schritt 7


Je nach Modellanforderungen können die verschiedenen JawAligner miteinander kombiniert werden, um ein strukturierteres Modell zu erstellen und beim Drucken Kunststoff zu sparen.
 

Schritt 8


Nachdem der jeweilige JawAligner gewählt wurde, erstellt die Software den passsenden Anschluss in der Modellbasis.
 

Schritt 9


Zwischen dem JawAligner und dem Modell müssen anschließend gewisse Parameter eingestellt werden (z. B. können abgeschrägte Oberflächen erstellt, die Basisdicke erhöht, der Befestigungsanschluss angepasst oder mögliche Ungenauigkeiten der Ebenen ausgeglichen werden).
 

Schritt 10


Nun kann das Modell entweder mit dem 3D-Drucksystem P4000 gedruckt oder mit einem Zirkonzahn Fräsgerät gefräst werden.
 

Schritt 11


Sobald das Modell gedruckt oder gefräst wurde, wird im Anschluss das passende Magnetblech eingesetzt. Je nach Gewicht des Modells sind zwei verschiedene Höhen verfügbar: 1,5 mm und 1 mm.
 

Schritt 12


Um den Artikulator zu kalibrieren sind spezielle Sets verfügbar, die aus dem Adjusting Key und dem jeweiligen Zero Adjusting Pin bestehen. Je nach Artikulator kann weiteres Zubehör erforderlich sein.
>
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
 

 

 

Verwendung des JawAligner-Systems im Software-Modul Model Maker





 

Der digitale Workflow von Zirkonzahn


JawAligner, Intraoralscanner Detection Eye und das 3D-Drucksystem P4000: ein komplettes Paket zur Erweiterung des digitalen Workflows von Zirkonzahn.