Sintermetall – 100% formstabil im eigenen Labor fräsbar 



Die aus Kobalt-Chrom gefertigten Pulverrohlinge (EMF) sind extrem hoch vorverdichtet und leicht vorgesintert, was das Fräsen aller Dentalrestaurationen in grünem Zustand ermöglicht. Der Schrumpfwert des Rohstoffes liegt bei nur 7 %, somit ist die Verwindungsstabilität während des Sintervorgangs sehr hoch. Alle gefrästen Dentalrestaurationen (vollzirkuläre Arbeiten, Einzelkronen, Metallgerüste, Teleskope, Stege, Geschiebe) lassen sich dadurch zu 100 % spannungsfrei sintern.


Eigenschaften im Überblick:
  • Hochwertige Kobalt-Chrom-Legierung
  • 100% formstabil – keine Spannungen oder Verzüge in den Metallgerüsten
  • Keine Verunreinigungen im Metallgefüge
  • Hohe Biegefestigkeit durch festen Materialverbund und glatte Oberflächen (Enddichte > 98 %)
  • Hohe Kantenstabilität
  • Zur Bearbeitung kein Auf- oder Umrüsten des CAD/CAM Systems notwendig
  • Sauerstofffreie Sinterung im Zirkonofen 700 Ultra-Vakuum unter Hochvakuum und mit speziellem Sinteradapter (kein zusätzlicher Ofen nötig) oder im Sinterofen 300S
  • Sinterung ohne Schutzgas
  • Durch optimale Temperaturverteilung im Sinterofen bis zu 14-gliedrige Konstruktionen herstellbar
  • Fräszeit pro Einheit je nach Fräsgerät ca. 15 Minuten
  • Galvanisierbar zur Reduktion des Grauwerts bei Zirkonüberkonstruktionen
  • Zeitsparender als Gusstechnik


    Sintermetall REM-Oberflächenaufnahme

 

   
Biegefestigkeit von Zirkonzahn Vollmetall
(Chrom-Cobalt) nach 3-Punkt-Biegeversuch
   
   

 

Biegefestigkeit von Zirkonzahn Sintermetall
nach 3-Punkt-Biegeversuch

 

 

 

vorgesintert
 

 

dichtgesintert


Sinterverfahren


Es stehen zwei verschiedene Sinteröfen zur Verfügung:


 
Brennkammer Zirkonofen 700 Ultra-Vakuum für bis zu 120 Zirkonelemente und bis zu 25 Sintermetallelemente
 
Brennkammer Sinterofen 300S für ca. 50 Sintermetallelemente; 2 vollzirkuläre Brücken oder 6 Stege in einem Vorgang sinterbar

Sintermetall 


Sintermetall 95H10


Packungsinhalt:
Art.-Nr.:
Höhe:
System / Durchmesser:


Formstabiles Sintermetall zur Herstellung von Einzelkronen bis hin zu 14-gliedrigen Brücken, Metallgerüsten, Teleskopen, Stegen, Stiftaufbauten und Geschieben im eigenen Labor
 
Trockenbearbeitung in allen Zirkonzahn Fräsgeräten (außer M1 Abutment)
mit CAD/CAM Fräser Sintermetall; Galvanisierung sowie Verblendung mit Keramik möglich (WAK-Wert beachten)

Fallgalerie Michele Frapporti



Gefräst mit dem CAD/CAM System 5-TEC